... oder wie das Segelflugzeug in die Luft bekommt

Um ein Segelflugzeug in die Luft zu befördern, gibt es mehrere Möglichkeiten:

Der Windenstart

WindenstartDas Segelflugzeug wird mit Hilfe einer Seilwinde innerhalb von einer Minute auf Ausklinkhöhe geschleppt. Bei ausgelegten 1000 Meter Seil erreicht man Starthöhen von etwa 350 Metern.

Der Flugzeugschlepp

F-SchleppEin Motorflugzeug, Motorsegler oder Ultraleichtflugzeug zieht das Segelflugzeug auf die gewünschte Höhe. Ein Schlepp auf 1000 Meter dauert etwa 10 Minuten. Unsere früh startenden Überlandflieger sind in der Regel auf einen F-Schlepp angewiesen, um schon am Vormittag Anschluss an die Thermik zu finden.

Der Eigenstart

EigenstartEinige Segelflugzeuge haben im Rumpf einen kleinen Motor, der zum Starten ausgeklappt werden kann. Sie starten wie normale Flugzeuge.