Aktuelles

Unsre Dirndl

 

Da steht sogar die T-6 im Schatten...

Weiterlesen: Unsre Dirndl

Flugplatzfest 2015

Bei bestem Wetter fand am 26. und 27. September das Flugplatzfest statt.

Ein Bericht von John Griesbacher.

In bewährter Tradition -allerdings eine Woche später als sonst- veranstaltete der FSC Mühlacker sein alljährliches Fest auf dem Segelfluggelände Hangensteiner Hof. Dank des beständigen und schönen Wetters am Samstag und Sonntag lockten die Motorengeräusche der ersten ankommenden Flugzeuge bereits gegen Mittag zahlreiche flugbegeisterte Besucher auf den Segelflugplatz. Diese erwartete ein buntes Programm mit zahlreichen Oldtimern des Vereins „Flugwerk Mannheim“, atemberaubende Kunstflugvorführungen im Segel- sowie im Motorflug, ferner Rundflüge, Fallschirmsprünge und verschiedenste Modellflugvorführungen.

Weiterlesen: Flugplatzfest 2015

Flighttrip zu den Ostfriesischen Inseln

Im August starteten Andreas Rössler und John Griesbacher vom FSC Mühlacker zu einem Flieger-Urlaub an die Ostfriesischen Inseln

John berichtet:

Nach dem Start vom Hangensteiner Hof um 9:00 Uhr führte der erste Abschnitt des Fluges Richtung Nordsee über Hessen, vorbei an der Kontrollzone des Frankfurter Flughafens und über die deutschen Mittelgebirge, wobei wir teils über den Wolken in Flugfläche 65 (ca. 2 km Höhe) zunächst nach Arnsberg-Menden (Höhe Dortmund) flogen. Hier landeten wir zum Mittagessen als auch für einen Pilotenwechsel für den zweiten Flugabschnitt nach Norderney. 

Gegen den frühen Nachmittag erreichten wir dann die ostfriesische Insel Norderney, welche für die nächsten drei Tage unsere „Base“ darstellen sollte und von welcher aus wir andere Inseln mit dem Flugzeug besuchen wollten („Inselhopping“).

Die Begrüßung durch den Norderneyer-Towerlotsen mit „Moin Moin“, die frei herum laufenden Feldhasen auf der Landebahn und das sonnige Wetter riefen bereits Urlaubsstimmung hervor. 

Auf dem nahe dem Flugplatz gelegenen Campingplatz „Um Ost“ schlugen wir unser Zelt auf und machten uns anschließend auf den Weg zum Restaurant „Weiße Düne“, wo wir inmitten der Dünenlandschaft bei leckerem Essen den ersten Tag ausklingen ließen. 

Weiterlesen: Flighttrip zu den Ostfriesischen Inseln

Dritter Platz beim Salzmann-Cup

Unser Mitglied Eberhard Holl belegt beim hochrangigen Segelkunstflugwettbewerb in Anspach Taunus in der Klasse Unlimited den dritten Platz.

Ebi war damit hinter Wolfgang Kasper, dem Gewinner der letztjährigen schweizer Meisterschaften, und dem Mitglied der österreichischen Nationalmannschaft Siegfried Mayr zweitbester Deutscher Unlimited Pilot in einem Gesamtfeld von 20 Piloten. Nachdem Eberhard erst letztes Jahr von der Advanced in die Unlimited Klasse gewechselt hatte, ist er außerdordentlich zufrieden mit der erzielten Platzierung.

Weiterlesen: Dritter Platz beim Salzmann-Cup

Die Super-Connie in Speyer

Am 30. Mai 2015 war die einzige in Europa noch aktive „Super Constellation" am Flugplatz Speyer zu Besuch. Diese Gelegenheit ließen wir uns natürlich nicht entgehen, weshalb wir zu viert mit unseren beiden vereinseigenen Motorflugzeugen nach Speyer flogen, um diese Luftfahrtlegende hautnah zu erleben. 

Weiterlesen: Die Super-Connie in Speyer

Video Flugplatzfest 2014

Was lange währt, wird endlich gut:

Das Video vom Flugplatzfest 2014 ist fertig!

Vielen Dank an Moritz Kleiser und Julian Rabe!

Well done!

Ehrung für erfolgreiche FSC-Sportler

Bei der Mitgliederversammlung des Baden-Württembergischen Luftfahrtverbandes am 16. September in Filderstadt wurden die erfolgreichen Sportler des FSC Mühlacker geehrt.

Unser Deutscher Meister der Junioren Julian Klemm wurde mit der "Goldenen Leistungsplakette Segelflug" ausgezeichnet.

Auch Eberhard Holl, der bei der Segelkunstflug-WM in Torun (Polen) den 3. Platz in der Mannschaftswertung der Advanced-Klasse erreichen konnte, wurde mit der "Goldenen Leistungsplakette Segelflug" ausgezeichnet.

Eberhard Holl (rechts) und Julian Klemm (3. von rechts) bei der Ehrung durch den BWLV-Präsidenten Eberhard Lauer (links)

 

Erfolgreiches Flugplatzfest

(Ein Bericht von John Griesbacher)

In bewährter Tradition veranstaltete der FSC Mühlacker am 20. und 21. September sein alljährliches Flugplatzfest auf dem Segelfluggelände Hangensteiner Hof. Dank des beständigen und schönen Wetters am Samstag lockten die Motorengeräusche der ersten ankommenden Flugzeuge bereits gegen Mittag zahlreiche flugbegeisterte Besucher auf den Segelflugplatz. Diese erwartete ein buntes Programm mit zahlreichen Oldtimern des Vereins „Flugwerk Mannheim“, atemberaubende Kunstflugvorführungen im Segel- sowie im Motorflug, ferner Rundflüge, Fallschirmsprünge und verschiedenste Modellflugvorführungen.

Weiterlesen: Erfolgreiches Flugplatzfest

Bundespolizei zu Besuch

(Bericht und Fotos von John Griesbacher)

Am 13. September 2014 bekamen wir auf unserem Segelfluggelände überraschenden Besuch der Bundespolizei. Gegen 11 Uhr landete ein Polizeihelikopter (EC 135), welcher zu einem Dritt-Liga Spiel unterwegs war, aufgrund mangelnder Sicht und der niedrigen Wolkenuntergrenzen von 50 bis 100 Metern, auf unserer Piste. Mit den Piloten haben wir uns nett unterhalten und natürlich auch gefachsimpelt. Kurze Zeit später starteten die nicht alltäglichen Besucher auch schon wieder. Vielleicht bis zum nächsten Mal!

Weiterlesen: Bundespolizei zu Besuch

Wir sind Deutscher Meister

Unser Vereinsmitglied Julian Klemm ist Deutscher Meister der Junioren 2014 in der Clubklasse.

Nach seinem 4. Platz bei der letzten DM der Junioren 2012 in Stölln/Rhinow und seinem 5. Platz bei der DM der Senioren 2013 in Lüsse, der bisher größte Erfolg des 20-jährigen aus Ötisheim.
Die Meisterschaften wurden vom 3. bis 15. August im sächsischen Zwickau in der Club- und Standardklasse ausgetragen. Die beiden Klassen unterscheiden sich in den technischen Merkmalen der Flugzeuge. Während in der Standardklasse nur aktuelle Hochleistungssegelflugzeuge zum Einsatz kommen, haben in der Clubklasse auch ältere Flugzeuge eine Chance. Hier gibt es eine Handicap-Wertung für die unterschiedlichen Flugzeugtypen. Allerdings sind auch die "alten" Flugzeuge auf Höchstleistung getrimmt. Seinen „Siegerflieger“ hat Julian im letzten Winter in vielen Arbeitsstunden in einen perfekten Zustand gebracht und sich dabei die Finger wund geschliffen. Von seinen Konkurrenten gab es hierfür viele bewundernde Worte.

In der Clubklasse traten 40 Piloten an, die sich im letzten Jahr in regionalen Wettbewerben für die Meisterschaft qualifiziert hatten.

Für Julian Klemm war es quasi ein Start-Ziel-Sieg. Bereits am ersten Wertungstag erflog er sich, gemeinsam mit seinem Teampartner Arne Röpling aus Donauwörth, den Tagessieg. Beide erreichten die höchste Durchschnittsgeschwindigkeit von 81 km/h über die vorgeschriebene Strecke von knapp 300 km und wurden dafür mit 1000 Punkten belohnt.

Weiterlesen: Wir sind Deutscher Meister