Praktische Ausbildung

Die praktische Ausbildung ist an Wochenenden in den Sommermonaten April bis September. Unsere Fluglehrer arbeiten ehrenamtlich und sind an fliegbaren Tagen immer zur Stelle. Je regelmäßiger die Teilnahme des Schülers, desto schneller der Erfolg. Wer im Frühjahr mit der Flugausbildung beginnt und fleißig dabei bleibt, kann noch in der gleichen Saison seinen 1. Alleinflug genießen. 

Für die praktische Ausbildung werden mindestens 25 Flugstunden gefordert, davon 15 allein ohne Fluglehrer. Sie unterteilt sich in drei Leistungsabschnitte:

1. Alleinflug

  • Ausbildung zum 1. Alleinflug
    In der Regel gelangt man mit 50 bis 70 Starts zum 1. Alleinflug
  • Erlangen der fliegerischen Fertigkeit
    Sicheres Beherrschen des Flugzeuges auch in unbekannten Situationen
  • Ausbildung zum Streckensegelflug
    Der Flugschüler macht einen 50-km-Überlandflug allein